Die Geschichte des Sportes

Der Legende nach soll Rugby während eines Fußballspiels in der gleichnamigen Stadt entstanden sein. Als der Mannschaft von William Webb Ellis 1823 eine Niederlage bevorstand, packte dieser den Ball mit den Händen und legte ihn ins Tor des Gegners. Obwohl berechtigte Zweifel am Wahrheitsgehalt der Geschichte bestehen, ist der Pokal der Rugby-Union-Weltmeisterschaft nach William Webb Ellis benannt (der Webb Ellis Cup).

 

1863 wurde der englische Fußballverband Football Association (FA) mit dem Ziel gegründet, die noch vielfältigen Fußballregeln zu vereinheitlichen. Aufgrund von Streitigkeiten über Regeländerungen zogen sich einige Vereine aus dem Verband zurück und gründeten am 26. Januar 1871 mit der Rugby Football Union (RFU) einen konkurrierenden Verband, der in der Folgezeit nach und nach die Regeln der Rugby School standardisierte. Bereits am 27. März desselben Jahres fand in Edinburgh zwischen Schottland und England das erste Länderspiel statt.

 

1895 erfolgte aufgrund eines Streits über den Amateurgedanken eine weitere Trennung, diesmal innerhalb der RFU. 21 Vereine, vor allem aus Arbeitervierteln Nordenglands, spalteten sich als Northern Rugby Union (heute Rugby Football League) ab, legten ihre eigenen Regeln fest und erlaubten die Professionalisierung des Sports. Aus den veränderten Regeln entwickelte sich die Variante Rugby League. Bis heute existieren beide Varianten des Rugbys nebeneinander. Internationale Begegnungen von Nationalmannschaften werden sowohl nach den Regeln der Rugby Union wie auch nach denen der Rugby League abgehalten.

 

Seit 1995 sind im Rugby Union ebenfalls Profisportler zugelassen.

Unterschiede der einzelnen Rugby- und Footballspielarten

Gedränge
Gedränge
  Rugby Union 7er-Rugby Rugby League American Football
Spieleranzahl 15 7 13 11
davon im Gedränge (Scrum) oder Scrimmage 8 (3-4-1) 3 6 (3-2-1) (mind.) 7
Ball

(rotations-) elliptisch

(Rugbyball)

 

(rotations-) elliptisch

(Rugbyball)

(rotations-) elliptisch

(Rugbyball)

(rotation-) elliptisch mit spitzen Enden

(Football)

Spielfeld rechteckig rechteckig rechteckig rechteckig
Tor (Mal, Goal) H-förmig H-förmig H-förmig gabelförmig
Wertung Versuch (Try) 5 Versuch (Try) 5 Try 4 Touchdown 6
Erhöhung (Conversion) 2 Erhöhung (Conversion) 2 Conversion 2 Point after Tochdown 1
Straftritt (Penalty) 3 Straftritt (Penalty) 3 Penalty 2 Two-Point Conversion 2
Spungtritt (Drop Kick) 3   Drop Kick 1 Field Goal 3

    Safety 2
tragen tragen tragen tragen
erlaubter Balltransport rückwärts passen rückwärts passen rückwärts passen passen
treten treten treten treten (Punt)
nicht erlaubter Balltransport vorwärts passen/werfen vorwärts passen/werfen vorwärts passen/werfen X

Spielfortsetzung nach

Seiten-Aus

Gasse (Line-out) Gasse (Line-out) Gedränge (Scrum) Scrimmage
Ballbesitz wechselt automatisch X X nach 6 aufeinander folgenden Tackles nach 4 Downs, wenn keine 10 yd Raumgewinn

 

Gasse
Gasse

Text Quelle: Wikipedia

Bilder Quelle: Rugby Verband Brandenburg

Unsere Trainingszeiten:


Montag 19:00 Uhr bis 21 Uhr, Mittwoch 19:30 bis 21:00 Uhr auf dem Sportplatz der Sportfeldstraße in Trebbin.

 

 

Wir freuen uns auf Euch!

So

26

Nov

2017

SG BIT vs. Rugbyunion Hohen Neuendorf

Die SG verliert heute leider sehr hoch und stark geschwächt in einem 12 gegen 12 bzw. 10 gegen 10, 0:125 gegen die Rugbyunion Hohen Neuendorf e.V.. Wir bedanken uns bei RU für ihren hohen Grad an Sportlichkeit! Das nächste und letzte Spiel in diesem Jahr findet am 09.12. gegen die dritte Mannschaft des Berliner Rugby-Club e.V. in der Jungfernheide statt.

So

19

Nov

2017

SG Berlin Irish/Rugby Club Trebbin vs. USV Halle

Die Spielgemeinschaft Berlin Irish RFC e.V. / Rugby Club Trebbin verliert 7:79. Unser Hakler Idir Onhab legte den Versuch, der durch Eoín Allan erhöht wurde.


Nächste Woche Samstag geht es dann gegen die Rugbyunion Hohen Neuendorf e.V..


Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!